Anzeigen oder nicht? Input zur Rechtslage im Sexualstrafrecht

Nach jahrelangen Forderungen hat der Bundestag endlich die Reform des Sexualstrafrechtes in Richtung „nein heißt nein“ verabschiedet. Das klingt gut, aber was genau ändert sich dadurch?

Im ersten Teil des Vortrages wird es darum gehen, wie sich die Reform konkret im Alltag auswirkt. In zweiten Teil beleuchten wir allgemeinere Fragen zum Ablauf
eines Strafverfahrens. Wann empfiehlt es sich Anzeige zu erstatten? Welche Möglichkeiten haben Verletzte? Wie finanziert man einen Prozess?
Infos:

20:00 Uhr

Nach dem Input, der auf deutsch sein wird, können Fragen auf deutsch und englisch gestellt werden.

Referentin: Ronska Grimm ist Rechtsanwält*in und vertritt unter anderem Verletzte von Sexualdelikten vor Gericht.
www.rechtsanwaeltin-grimm.de